24.06.2018

1. FC Ohmstede Bezirksmeister der D-Juniorinnen

Autor / Quelle: RF

Nach einem spannenden Verlauf sicherte sich der 1. FC Ohmstede die Bezirksmeisterschaft bei den D-Juniorinnen. Dieses war nach dem Gewinn des VGH-Girls-Cup vor einer Woche in Barsinghausen der zweite große Titel innerhalb von einer Woche für die Oldenburgerinnen.

Auf den Sportplätzen des Osnabrück SC nahmen insgesamt 14 Mannschaften an dem Turnier teil. Nach einer spannenden Gruppenphase qualifizierten sich aus der Gruppe A der FSV Jever sowie SV Eintracht Wildenloh für die Halbfinalspiele. Aus der Gruppe B gelang dieses dem 1. FC Ohmstede und dem TuS Leerhafe-Hovel. Das Semifinale zwischen den FSV Jever und den TuS Leerhafe endete 0:2. Im zweiten Halbfinale musste das 8-Meter-Schiessen entscheiden. Hier hatte Ohmstede das glücklichere Ende gegen Wildenloh für sich.

Das 8-Meter-Schiessen um Platz 3 gewann der SV Eintracht Wildenloh mit 2:1 gegen den FSV Jever. Im Finale trafen dann zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. In der regulären Spielzeit blieb es zwischen dem 1. FC Ohmstede und dem TuS Leerhafe-Hovel torlos, so dass das 8-Meter-Schiessen entscheiden musste. Hier siegte dann Ohmstede mit 3:2. Anschließend erhielten sie aus den Händen des Bezirksmädchenreferenten Rolf Fimmen den Meisterteller. Der bedankte sich auch noch einmal beim Osnabrücker SC für die tolle Ausrichtung sowie bei den sechs Schiedsrichtern für die souveräne Spielleitung.

Zurück
Seite zuletzt aktualisiert am: 26.06.2018

Regionale Sponsoren